Onlinedienst

Aus InfoWissWiki - Das Wiki der Informationswissenschaft
Wechseln zu: Navigation, Suche

Online-Dienste werden in der Informationswissenschaft traditionell als Online-Informationsdienste verstanden und können in Fachinformationsdienste für professionelle Nutzung (Online-Datenbanken) und Consumer-Online-Dienste für private Nutzung (E-Mail, Portale) unterschieden werden. Alle Onlinedienste sind heute generell über das Internet erreichbar. Ausnahmen sind z. B. der Teletext, der über das Fernsehen ausgestrahlt wird, und der Bildschirmtext (BTX), der allerdings seit 2000 nicht mehr existiert.

Literatur

  • Kind, Joachim (1997): Online-Dienste. In: Buder, M.; W. Rehfeld; Th. Seeger, D. Strauch (Hrsg., 1997): Grundlagen der praktischen Information und Dokumentation. München et al.: K.G. Saur, S. 280-317
  • Kind, Joachim (2004): Praxis des Information Retrieval. In: Kuhlen, Rainer; Thomas Seeger, Dietmar Strauch (2004, Hrsg.): Grundlagen der praktischen Information und Dokumentation. München et al.: K.G. Saur, 389-398

Verwandte Begriffe

Fakten zu „Onlinedienst
BroaderFachinformation + und Internet +
DefinitionOnline-Dienste werden in der Informationswissenschaft traditionell als Online-Informationsdienste verstanden +
NarrowerBildschirmtext + und Teletext +
RelatedInternetdienst +, Online-Datenbank + und Online-Retrieval +