Schrift: Unterschied zwischen den Versionen

Aus InfoWissWiki - Das Wiki der Informationswissenschaft
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 7: Zeile 7:
 
Bevor die ersten Schriftzeichen entwickelt wurden, dominierte die mündliche Kommunikation und die Zuhilfenahme von Kerbhölzern, Knotenschnüren, Rauchzeichen oder Trommelsignalen als Kommunikationsmitteln.
 
Bevor die ersten Schriftzeichen entwickelt wurden, dominierte die mündliche Kommunikation und die Zuhilfenahme von Kerbhölzern, Knotenschnüren, Rauchzeichen oder Trommelsignalen als Kommunikationsmitteln.
 
Später erst wurden Vorstellungen in Form von Bildern auf Hölzer und Wände geritzt oder aufgemalt (Höhlenmalerei). Diese erste Bilderschrift nennt man Piktografie, aber ihre Bildzeichen waren noch nicht mit festgelegten Wortbedeutungen verbunden. Dieser Schritt entwickelte sich erst mit dem Aufkommen der Wortbildschrift (Ideografie), deren berühmteste Vertreter die ägyptischen Hieroglyphen sind.
 
Später erst wurden Vorstellungen in Form von Bildern auf Hölzer und Wände geritzt oder aufgemalt (Höhlenmalerei). Diese erste Bilderschrift nennt man Piktografie, aber ihre Bildzeichen waren noch nicht mit festgelegten Wortbedeutungen verbunden. Dieser Schritt entwickelte sich erst mit dem Aufkommen der Wortbildschrift (Ideografie), deren berühmteste Vertreter die ägyptischen Hieroglyphen sind.
 +
Die Bildschriftzeichen entwickelten sich ständig weiter, bis die Phönizier um 1200 v. Chr. das erste Konsonantenalphabet bestehend aus 22 Zeichen schufen. Hierdurch enstand das erste Silbenalphabet, das einige Jahrhunderte später von den Griechen zum griechischen Alphabet weiterentwickelt wurde, indem Vokale hinzugefügt wurden.
  
 
==Schriftenklassifikation==
 
==Schriftenklassifikation==

Version vom 8. Juli 2009, 11:30 Uhr

Schrift dient allgemein als Kommunikationsmittel zur Übermittlung und Aufbewahrung von sprachlicher Information.

Heute existieren weltweit verschiedene Schriftsysteme, deren Schriftzeichen sich in ihrem äußeren Erscheinungsbild unterscheiden wie zum Beispiel die lateinische Schrift, die arabische Schrift, die chinesische oder die kyrillische Schrift. Man unterscheidet außerdem noch zwischen der Buchstabenschrift, bei der sich ein Schriftzeichen auf einen Laut (Phonem) bezieht, der Silbenschrift, bei der sich das Schriftzeichen auf eine Silbe bezieht und der Wortschrift, bei der ein Zeichen einem ganzen Wort oder einer ganzen Aussage entsprechen kann.

Entstehungsgeschichte

Bevor die ersten Schriftzeichen entwickelt wurden, dominierte die mündliche Kommunikation und die Zuhilfenahme von Kerbhölzern, Knotenschnüren, Rauchzeichen oder Trommelsignalen als Kommunikationsmitteln. Später erst wurden Vorstellungen in Form von Bildern auf Hölzer und Wände geritzt oder aufgemalt (Höhlenmalerei). Diese erste Bilderschrift nennt man Piktografie, aber ihre Bildzeichen waren noch nicht mit festgelegten Wortbedeutungen verbunden. Dieser Schritt entwickelte sich erst mit dem Aufkommen der Wortbildschrift (Ideografie), deren berühmteste Vertreter die ägyptischen Hieroglyphen sind. Die Bildschriftzeichen entwickelten sich ständig weiter, bis die Phönizier um 1200 v. Chr. das erste Konsonantenalphabet bestehend aus 22 Zeichen schufen. Hierdurch enstand das erste Silbenalphabet, das einige Jahrhunderte später von den Griechen zum griechischen Alphabet weiterentwickelt wurde, indem Vokale hinzugefügt wurden.

Schriftenklassifikation

Verwandte Begriffe

Quellen

… weitere Daten zur Seite „Schrift
Schrift dient allgemein als Kommunikationsmittel zur Übermittlung und Aufbewahrung von sprachlicher Information. +