Bildverstehen

Aus InfoWissWiki - Das Wiki der Informationswissenschaft
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Bildverstehen wird von der englischen Bezeichnung computer vision abgeleitet und befasst sich mit dem Sehen mittels eines Computers, ist also ein Teilgebiet der Informatik. Es wird eine Lösung angestrebt, die sich an das menschliche visuelle System anlehnt. Vor allem geht es bei dieser Technik darum, in Bildern Objekte zu erkennen, sie zu beschreiben und ihre Eigenschaften zu vermessen, um auf dieser Grundlage Prozesse zu steuern.

Das Bildverstehen besteht aus mehreren Teilschritten, deren wichtigste im Folgenden erläutert werden.

Bildvorbereitung

Sie bildet die Grundlage für die Merkmalsextraktion und Bildsegmentierung. Das Bild wird für die nächsten Schritte aufbereitet, z.B. werden Fehler korrigiert.

Bildsegmentierung

Die Aufgabe der Bildsegmentierung ist es das Bild in sinnvolle Bildteile zu zerlegen. So werden Teile mit gleichen Eigenschaften zusammengefasst.

Ermittlung von Objektmerkmalen

Aus dem segmentierten Bild werden für die einzelnen Segmente Merkmale berechnet, mit deren Hilfe die Segmente bestimmten Objekten zugeordnet werden können. Durch diese Merkmale können Charakteristika von Objekten beschrieben werden, Objekte können erkannt und extrahiert werden.

Mustererkennung

Hier geht es darum, die durch die Segmentierung gefundenen Objekte mit Bedeutungen zu versehen. Dies müssen nicht unbedingt nur die einzelnen Objekte sein, es können auch Gruppen oder Relationen zwischen den Objekten dargestellt werden. Bei der Mustererkennung werden die extrahierten Merkmale klassifiziert und ihnen dann Bedeutungen zugewiesen.

Literatur

(alle Links zuletzt besichtigt am 06.07.2011)

Verwandte Begriffe

Fakten zu „Bildverstehen
DefinitionDer Begriff Bildverstehen wird von der englischen Bezeichnung computer vision abgeleitet und befasst sich mit dem Sehen mittels eines Computers, ist also ein Teilgebiet der Informatik. +
SynonymousComputersehen +