Memex

Aus InfoWissWiki - Das Wiki der Informationswissenschaft
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vannevar Bush hat 1945 eine theoretische Verbindung von Mensch und Maschine erdacht, die er "Memex" nannte. Bushs Idee war ein Informationssystem, das auf der damaligen Technik basierte (Mikroverfilmung) und durch dokumentarische Methoden versuchte, Wissen aufzubereiten und zu speichern. Die eigentliche Idee war, dass "Memex" das menschliche Assoziationsvermögen erweitern und unterstützen sollte. Seine utopische Umsetzung war eine Kamera, am Kopf der Menschen befestigt, die Interessantes aufnehmen und sofort im "Memex" verfügbar machen sollte. Sobald ein "Gegenstand" wahrgenommen wurde, sollten automatisch Assoziationen mit ihm hergestellt werden, die Bush mit "Memex" erweitern wollte.

Literatur

  • Kuhlen, Rainer (1991): Hypertext - Ein nicht-lineares Medium zwischen Buch und Wissensbank. Springer-Verlag Berlin Heidelberg

Links

  • MIT Department of Electrical Engineering & Computer Science (1995): "As We May Think" -- A Celebration of Vannevar Bush's 1945 Vision, An Examination of What Has Been Accomplished, and What Remains to Be Done. http://www.eecs.mit.edu/AY95-96/events/bush/

Beide zuletzt besucht am 01.07.2011

Verwandte Begriffe

Fakten zu „Memex
BroaderInformationspräsentation +
DefinitionBushs Idee war ein Informationssystem, das auf der damaligen Technik basierte (Mikroverfilmung) und durch dokumentarische Methoden versuchte, Wissen aufzubereiten und zu speichern +
RelatedHypertext +, Hypermedia +, Xanadu + und Vannevar Bush +