Paypal

Aus InfoWissWiki - Das Wiki der Informationswissenschaft
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeines

PayPal wurde 1998 von Max Levchin und Peter Thiel in San Jose, USA gegründet und im Oktober 2002 von eBay aufgekauft. Seit dem 18.Februar 2004 ist die Nutzung von Paypal zur Zahlung in Deutschland möglich und mit über 133 Millionen Mitgliedskonten in 106 Nationen ist PayPal der größte Online-Zahlungsdienstleister weltweit. Die Nutzer können Geld an jede beliebige Person in den unterstützten Ländern senden, die über eine E-Mail-Adresse verfügen und bei Paypal registriert sind. Seit April dieses Jahres ist in den USA und Kanada "PayPal Mobile" gestartet, die bekannte Zahlungsmethode ist dort somit auch per Handy nutzbar. Ob oder wann das mobile System in Deutschland verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt.

Transaktionsablauf

Zuerst muss der Kunde sich bei Paypal registrieren oder sich, sofern er schon über ein Paypal-Konto verfügt, in dieses einloggen. Im Konto wählt er den Menupunkt "Geld senden" aus. Nun muss er nur noch die E-Mailadresse des Empfängers und den Betrag, sowie die Währung eingeben um den Zahlungsvorgang abzuschließen. Sollte es sich bei der Zahlung um eine eBay-Transaktion handeln, so wird der Kunde direkt von eBay auf die Paypal-Seite weitergeleitet, wo er nur noch seine Logindaten eingeben und die Transaktion bestätigen muss. Hierbei werden alle erforderlichen Daten, wie z.B. Artikelnummer und E-Mailadresse des Verkäufers automatisch vom System eingetragen.

Zahlungsmöglichkeiten

  • Zahlung direkt von dem PayPal-Kontoguthaben ausgehend versenden werden.
  • Zahlung per Kreditkartenabbuchung
  • Zahlung mittels des Lastschriftverfahrens
  • Zahlung via Überweisung, unter Umgehung des Aufladeprozesses

Gebühren und Sicherheit

Gebühren

Die Gebührenstruktur bei Paypal ist relativ einfach. Den Nutzern fallen weitestgehend keine Kosten an, da Paypal weder Gebühren für die Kontoeröffnung noch für das Versenden, Einzahlen oder Abbuchen von Geld verlangt. Seit Anfang 2007 verlangt Paypal jedoch Gebühren für den Empfang von Zahlungen, welche sich je nach Herkunftsland der Zahlung, als auch nach Menge der Transaktionen und Monatsumsatz richten.

Sicherheit

Sicherheit hat bei Paypal oberste Priorität und schützt insbesondere die Finanzinformationen, welche auf Firewall geschützten Servern hinterlegt sind, die nicht direkt mit dem Internet verbunden. Während der Übertragung einer Transaktion werden die Daten durch das SSL-Protokoll (Secure Sockets Layer) mit einem Schlüssel von 128 Bit geschützt. Die Finanzdaten werden dem Zahlungsempfänger zu keiner Zeit übertragen. Als neuste Sicherheitsmaßnahme plant Paypal nun die Einführung einer so genannten Zwei-Faktoren-Authentifizierung bei der Benutzeranmeldung. Hierzu hat der Nutzer die Möglichkeit sich einen so genannten Sicherheitsschlüssel zu bestellen, welcher alle 30 Sekunden einen sechsstelligen Sicherheitscode erzeugt den der Nutzer dann beim Einloggen in sein Mitgliedskonto, zusammen mit seinem Benutzernamen und Passwort, eingeben muss. Durch diese ständig wechselnde Ziffernkombination sollen Phishing-Angriffe in Zukunft sinnlos sein, da die gestohlenen Daten bereits nach wenigen Sekunden unbrauchbar sind.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Einfache Handhabung ermöglicht es selbst dem Einsteiger mit wenig Aufwand Zahlungen zu versenden.
  • Finanzinformationen der Kunden befinden sich auf sicheren, vom Internet ausgeschlossenen Servern liegen, und werden nicht an Dritte weitergegeben.
  • Schnelle Zahlungsabwicklung
  • Internationalität des Systems

Nachteile

  • Stornierung von Transaktionen nur durch Kundenservice möglich
  • Hohe Gebühren für Auslandstransaktionen
  • Firmensitz von Paypal im Ausland liegt und daher kein deutsches Recht anwendbar

Quellen

Verwandte Begriffe

Fakten zu „Paypal
BroaderElektronische Bezahlsysteme +
Definitionmit über 133 Millionen Mitgliedskonten in 106 Nationen ist PayPal der größte Online-Zahlungsdienstleister weltweit. + und Die Nutzer können Geld an jede beliebige Person in den unterstützten Ländern senden, die über eine E-Mail-Adresse verfügen und bei Paypal registriert sind. +