Rainer Kuhlen

Aus InfoWissWiki - Das Wiki der Informationswissenschaft
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Professor Dr. Rainer Kuhlen (geb.7.1.1944) ist seit 1980 und voraussichtlich bis 2010 Professor für Informationswissenschaft an der Universität Konstanz.

Zu seinen Forschungs- und Lehrschwerpunkten gehören unter anderem das Experimentelle Information Retrieval, Hypertext, Informationsmarkt/-wirtschaft, Informationsethik, Informationspolitik, Kollaboratives Wissensmanagement und E-Learning.

Dr. Kuhlen hat Standardwerke für das Studium der Informationswissenschaft veröffentlicht.

Biographie und Tätigkeiten[Bearbeiten]

Prof.Dr. Rainer Kuhlen hat in Münster Philosophie, Literaturwissenschaft und Soziologie studiert.

Von 1972 bis 1974 hat er eine Postgraduierten-Ausbildung zum Informationswissenschaftler an der ZMD (Zentralstelle für maschinelle Dokumentation) in Frankfurt absolviert. Anschließend war er bis 1979 Dozent am Lehrinstitut für Dokumentation (LID) in Frankfurt. Zwischenzeitlich hat er 1976 an der Universität Regensburg promoviert. 1979 hat er die Vertretung einer C4-Professur für Computerlinguistik im Informatik-Studiengang in Koblenz übernommen.

1980 ist Kuhlen an die Universität Konstanz gewechselt und hat dort eine Professur für den gerade gegründeten Studiengang Informationswissenschaft angenommen. Der Lehrstuhl Informationswissenschaft an der Universität Konstanz zählt zu den ersten dieses Faches in Deutschland.

Seit 1996 ist Kuhlen persönliches Mitglied der Deutschen UNESCO-Kommission (DUK) im Fachausschuss Kommunikation und Information, dessen Vorsitzender er von 1999-2005 war. Außerdem fungiert er als Gutachter und Sachverständiger unter anderen für DFG, für die Volkswagenstiftung, das Goethe-Institut, die Leibniz-Gemeinschaft,das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (Österreich und für verschiedene Enquete-Kommissionen und Ausschüsse des Bundestages vor allem im Bereich der Urheberrechtsanpassung.

Kuhlen hat zahlreiche Fachkonferenten zu informationswissenschaftlichen Themen ausgerichtet.

Publikationen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Information: Droge, Ware oder Commons? Wertschöpfungs- und Transformationsprozesse auf den Informationsmärkten, Boizenburg, Hülsbusch, 2009
  • Erfolgreiches Scheitern - eine Götterdämmerung des Urheberrechts?, Boizenburg : Hülsbusch, c 2008
  • Handbuch zur Einführung in die Informationswissenschaft und -praxis, München : Saur, 2004, 5., völlig neu gefasste Ausg.
  • Hrsg., zus. mit Thomas Seeger und D. Strauch: Grundlagen der praktischen Information und Dokumentation, 5. Auflage,K G Saur,München 2004
  • Informationsethik: Umgang mit Wissen und Information in elektronischen Räumen, Konstanz : UVK-Verl.-Ges., 2004
  • Die Konsequenzen von Informationsassistenten: was bedeutet informationelle Autonomie oder wie kann Vertrauen in elektronische Dienste in offenen Informationsmärkten gesichert werden?,Frankfurt am Main : Suhrkamp, 1999, 1. Aufl., Orig.-Ausg.
  • Die Mondlandung des Internet - die Bundestagswahl 1998 in den elektronischen Kommunikationsforen, Konstanz : UVK, Univ.-Verl. Konstanz, 1998
  • Hypertext - Information-Retrieval - Multimedia - Synergieeffekte elektronischer Informationssysteme, Konstanz : UVK, Univ.-Verl. Konstanz, 1995
  • Informationsmarkt - Chancen und Risiken der Kommerzialisierung von Wissen, Konstanz : UVK, Univ.-Verl. Konstanz, 1995
  • Experimentelles und praktisches Information Retrieval: Festschrift für Gerhard Lustig (ed.). UVK: Konstanz, 1992
  • Hypertext. Ein nichtlineares Medium zwischen Buch und Wissensbank, Edition SEL-Stiftung, Springer, Berlin 1991
  • Wissensbasierte Informationssysteme und Informationsmanagement (ed. zus. mit H. Killenberg; H.-J. Manecke) Universitätsverlag Konstanz,Konstanz, 1991
  • Pragmatische Aspekte beim Entwurf und Betrieb von Informationssystemen (ed. zus. mit Josef Herget) Universitätsverlag Konstanz, Konstanz 1990
  • Informationslinguistik, Niemeyer, München 1986
  • Koordination von Informationen, Springer,Berlin 1984. (Informatik-Fachberichte 81)
  • Datenbasen – Datenbanken – Netzwerke,(3 Bde.) Saur,München 1979 – 1980
  • Experimentelle Morphologie in der Informationswissenschaft,Saur, München 1976

Verwandte Begriffe[Bearbeiten]


Quellen[Bearbeiten]

http://www.kuhlen.name/cv.html

http://www.inf-wiss.uni-konstanz.de/

http://de.wikipedia.org/wiki/Rainer_Kuhlen

Deutsche Nationalbibliothek: http://www.d-nb.de/