Semantische Relation

Aus InfoWissWiki - Das Wiki der Informationswissenschaft
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bedeutung eines Satzes ergibt sich aus der Bedeutung des Prädikats und der seiner Mitspieler bzw. ihren Rollen (semantischen Relationen) im Satz.

Die inhaltliche Beschreibung von Texten ist auf verschieden komplexen Ebenen denkbar, von denen die Beschreibung durch Stichwörter und Schlagwörter (siehe Indexierung) die einfachste und die semantische Beschreibung die komplexeste ist. Im Gegensatz zur syntaktischen Relation, die die syntaktische Beziehung zwischen zwei grammatischen Einheiten x und y bezeichnet, z.B. "x ist Subjekt von y", drückt die semantische Relation aus, welche Rolle eine Einheit spielt. In dem Satz "Der Schlüssel öffnet die Tür" ist "Schlüssel" syntaktisch gesehen Subjekt, hat aber die semantische Rolle "Instrument".

Literatur

Charles Fillmore (1968): The Case for Case. In: E. Bach, R.T. Harms (1968, Hrsg.): Universals in Linguistic Theory. New York. 1-88

Verwandte Begriffe

Fakten zu „Semantische Relation
BroaderInformationslinguistik +
DefinitionDie Bedeutung eines Satzes ergibt sich aus der Bedeutung des Prädikats und der seiner Mitspieler bzw. ihren Rollen (semantischen Relationen) im Satz. +
EnglishSemantic relation +
SynonymousSemantische Rolle +