Datenerhebung

Aus InfoWissWiki - Das Wiki der Informationswissenschaft
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit "Datenerhebung" bezeichnet man die systematische Beschaffung entscheidungsrelevanter Informationen. Die in einer Erhebung erfassten Elemente bezeichnet man als Erhebungseinheiten, die Themen, auf die sich die Erhebung bezieht, als Erhebungsgegenstände. Man unterscheidet:

  • Primärerhebung (Gewinnung originärer, d. h. neuer Daten)
  • Sekundärerhebung (Stützung auf früher, in einem anderen Zusammenhang gewonnene Faktoren)
  • Vollerhebung (alle Einheiten einer zu untersuchenden Grundgesamtheit werden erfasst)
  • Teilerhebung (Untersuchung einer möglichst repräsentativen Teilauswahl)
  • Einmalige Erhebung
  • Mehrmalige Erhebung (sukzessive Erhebung - mit wechselnden Themen und / oder Erhebungseinheiten
  • sequentielle Erhebung - mit gleichbleibenden Themen und Erhebungsgesamtheiten.

Auch Kombinationen sind möglich.

Literatur

  • Bortz, J./Döring, N. (1995): Forschungsmethoden und Evaluation für Sozialwissenschaftler. Berlin [u.a.]: Springer

Links

Verwandte Begriffe

Fakten zu „Datenerhebung
BroaderInformationsbedarfsanalyse + und Benutzerforschung +
DefinitionMit "Datenerhebung" bezeichnet man die systematische Beschaffung entscheidungsrelevanter Informationen +
RelatedDatenanalyse +