Eclipse public license

Aus InfoWissWiki - Das Wiki der Informationswissenschaft
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Eclipse Public License (EPL), früher Common Public License (CPL), wird überwiegend von der Eclipse Foundation für ihre Softwareentwicklungen verwendet. Die Eclipse Foundation, Nachfolger des IBM Visual Age for Java 4.0, wurde am 2.02.2004 als eigenständige Foundation gegründet. Eclipse selbst ist ein Framework zur Entwicklung von Open-Source-Software, ihr Quellcode wurde Ende 2001 von IBM zur Nutzung, Modifizierung und Verbreitung freigegeben.

Kommen wir nun zu den Termen und Konditionen der EPL:

  • Der Empfänger eines Programms, das unter der EPL lizensiert wurde, darf es modifizieren, kopieren und verbreiten, solange die folgenden Bedingungen und Konditionen eingehalten werden:
  • Ein Mitwirkender darf das Programm in Objektform unter seiner eigenen Lizenz stellen und verbreiten,

vorausgesetzt, dass:

  • es mit dem Thermen und Konditionen dieser Lizenz (EPL) übereinstimmt.

und seine Lizenz:

  • in wirksamer Weise, in Gedanken an alle bisherigen Mitwirkenden, alle Garantien und Konditionen auflistet, die mit der neuen Lizenz nicht mehr erfüllt werden können.
  • eindeutig jede Art von Schadensersatzanspruch ausschließt.
  • ausdrücklich vermerkt, dass alle Vorschriften, die von der EPL abweichen, nur vom Austeiler und keiner anderen Partei festgelegt wurden.
  • ausdrücklich vermerkt, dass der Quellcode für ein Programm verfügbar ist, und den Lizenzpartner informiert, wie er sich diesen kostengünstig und mit geringen Aufwand beschaffen kann

Wenn das Programm in Quellcode-Form verfügbar gemacht wurde:

  • muss es unter der EPL verfügbar sein
  • muss man eine Kopie der EPL jeder Kopie des Programmes hinzufügen.
  • Weiterhin dürfen Verteiler keine Copyright-Notizen aus dem Programm entfernen.
  • Die EPL erlaubt grundsätzlich die kommerzielle Verwendung, solange die Rechte von anderen Verteilern nicht eingeschränkt werden.


Weiterführende Links

Quellcode der Eclipse Public License