IUD-Programm

Aus InfoWissWiki - Das Wiki der Informationswissenschaft
Wechseln zu: Navigation, Suche

U.a. der sogenannte "Sputnik-Schock" (1957), der Bericht des Präsidenten des Bundesrechnungshofes über die wissenschaftliche Dokumentation in der Bundesrepublik Deutschland (1962) und der Weinberg-Report von 1963 haben dazu beigetragen, dass die Bedeutung von Information und Dokumentation und damit die Notwendigkeit einer Förderung ins Bewusstsein der Politik rückten. So entwickelten sich in den 1970er Jahren das IUD-Programm (1975-77) und in den 1980er Jahren die Fachinformationsprogramme der Bundesregierung. Das IUD-Programm hatte generell die Förderung von Informationsarbeit, Informationssystemen und -dienstleistungen über eine flächendeckende Organisationsstruktur zum Ziel.

Literatur

  • Buder, M.; W. Rehfeld; Th. Seeger, D. Strauch (Hrsg., 1997): Grundlagen der praktischen Information und Dokumentation. München et al.: K.G. Saur

Links

Verwandte Begriffe

Fakten zu „IUD-Programm
BroaderFachinformation +
DefinitionDas IUD-Programm hatte generell die Förderung von Informationsarbeit, Informationssystemen und -dienstleistungen über eine flächendeckende Organisationsstruktur zum Ziel +
RelatedInformationsarbeit +, Fachinformationsprogramm + und Sputnik-Schock +