Kohärenz

Aus InfoWissWiki - Das Wiki der Informationswissenschaft
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kohärenz bedeutet - im Gegensatz zur Kohäsion, bei der es um oberflächensprachliche Zusammenhänge, also z.B. Verbindungen zwischen Pronomen und Bezugsnomen, geht - einen inhaltlichen Zusammenhang. Ein Hypertext ist dann kohärent, wenn durch einen "roten Faden" auf der Ebene des Inhalts aus einzelnen Sätzen und Abschnitten eine zusammengehörige Einheit entsteht. Die Leser erkennen semantische Bezüge zwischen aufeinanderfolgenden Knoten (lokale Kohärenz) oder dass Hypertexteinheiten sich auf ein gemeinsames Thema beziehen (globale Kohärenz).

Literatur

  • Gloor, A./Streitz N. (Hrsg., 1990) Hypertext und Hypermedia - Von theoretischen Konzepten zur praktischen Anwendung. Springer Verlag Berlin Heidelberg
  • Hofmann/Simon (1995). Problemlösung Hypertext. Grundlagen-Entwicklung-Anwendung (Hrsg.):Hanser München Wien
  • Kuhlen, R. (1991). Hypertext - Ein nicht-lineares Medium zwischen Buch und Wissensbank. Springer-Verlag Berlin Heidelberg

Links

Verwandte Begriffe

Fakten zu „Kohärenz
BroaderInformationspräsentation +
DefinitionEin Hypertext ist dann kohärent, wenn durch einen "roten Faden" auf der Ebene des Inhalts aus einzelnen Sätzen und Abschnitten eine zusammengehörige Einheit entsteht +
RelatedInformationelle Einheit +, Hypertext +, Hypermedia + und Kohäsion +