Konstruktivismus

Aus InfoWissWiki - Das Wiki der Informationswissenschaft
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Gegensatz zum Behaviorismus, der Lernen/Wissenserwerb als Abbilden von Wirklichkeit sieht, ist der Konstruktivismus eine Lern- bzw. Erkenntnistheorie, die auf dem Prinzip des selbstständigen Erforschens der Umwelt basiert. Der Lernende erschließt sich das Themengebiet selbstständig und konstruiert damit sein Wissen selbst.

Verwandte Begriffe: Kognitivismus, Behaviorismus

Literatur

  • Von Foerster, Heinz( 1992): Einführung in den Konstruktivismus. Piper-Verlag (Veröffentlichungen der Carl-Friedrich-von-Siemens-Stiftung)
  • Von Foerster, Heinz; Müller, Albert (2001): Konstruktivismus und Kognitionswissenschaft, Springer-Verlag
  • Schulmeister, Rolf (1996): Grundlagen hypermedialer Lernsysteme

Links

Verwandte Begriffe

Fakten zu „Konstruktivismus
BroaderKognitionswissenschaft +
DefinitionIm Gegensatz zum Behaviorismus, der Lernen/Wissenserwerb als Abbilden von Wirklichkeit sieht, ist der Konstruktivismus eine Lern- bzw. Erkenntnistheorie, die auf dem Prinzip des selbstständigen Erforschens der Umwelt basiert +
RelatedBehaviorismus + und Kognitivismus +