Sakkade

Aus InfoWissWiki - Das Wiki der Informationswissenschaft
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter einer Sakkade versteht man eine der drei Augenbewegungen. Es handelt sich um eine schnelle und sprunghafte Blickbewegung, bei der das Auge sich spontan auf ein Objekt richtet, aber noch keine Informationsaufnahme stattfindet.

Beim Lesen eines Textes beispielsweise, bezeichnet man die Vorwärtssprünge des Auges zu einem folgenden Textabschnitt als Sakkaden (lat.: ruckartig, stoßartig). Man spricht auch von einem "Abtastsprung im Blickverlauf". Je nach Lesekompetenz weisen sie unterschiedliche Längen auf, wobei acht bis neun Buchstaben von einer Fixation zu der nächsten in der Leseforschung als normal eingestuft werden.

Neben den Sakkaden existieren noch zwei weitere Augenbewegungsmuster, die Regressionen und die Fixationen.

Quellen

http://www.typolexikon.de/s/sakkaden.html

http://flexikon.doccheck.com/Sakkade

http://www2.informatik.hu-berlin.de/~meffert/Seminararbeiten/Snoezelen/Augenbewegung/Folien/BB.html

Verwandte Begriffe

Fakten zu „Sakkade
BroaderMensch +
DefinitionUnter einer Sakkade versteht man eine der drei Augenbewegungen. Es handelt sich um eine schnelle und sprunghafte Blickbewegung, bei der das Auge sich spontan auf ein Objekt richtet, aber noch keine Informationsaufnahme stattfindet. +