CyberAngels

Aus InfoWissWiki - Das Wiki der Informationswissenschaft
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Organisation CyberAngels wurde 1995 gegründet. Sie hat ihren Sitz im Staat Pennsylvania, Allentown, und wir von Anthony de Araujo und Katya Gifford geleitet (CyberAngels, 2014). Die Organisation ist Teil der grösseren Allianz Guardian Angels, welche 1975 entstanden ist. Während sich die Guardian Angels auf die Sicherheit der Kinder auf den Strassen New Yorks konzentrieren, befassen sich die CyberAngels mit der Sicherheit der Kinder im Internet (Internet Safety Project, 2014).

Entwicklung

Die Anti-Kriminalitätsgruppe nahm 1995 nach einem Telefonanruf in einer Radioshow mit Curtis Sliwa, der Gründer und Präsident der Guardian Angels und zugleich Radio-Talkmaster für den Sender WABC News, ihren Anfang. Die anrufende Person fragte den Gründer, ob er etwas für die Sicherheit der Kinder im Internet zu tun gedenke. Diesem damals relativ neuen Thema über die Internetsicherheit nahm sich Sliwa kurzerhand an und gründete gleich darauf das erste Cyberstalking-Hilfsprogramm im damals populären IRC (Internet Relay Chat). Dessen Hauptaufgabe war die Rundumüberwachung des Internets, um der Kinderpornografie und dem Cyberstalking entgegenzuwirken (Your Dictionary, 2014).

1998 zeichnete der damalige amerikanische Präsident Bill Clinton die CyberAngels mit dem renommierten "President's Service Award" aus. Ein Jahr nach der Auszeichnung von Clinton unterstützte die Gruppe die japanischen Behörden bei der Lokalisierung von illegalen Kinderpornografie-Webseiten. Dies führte dazu, dass die allerersten Verhaftungen im Falle von Internet-Kinderpornografie vollstreckt wurden. Im Jahr 2003 begannen die CyberAngels ihr Engagement im Internet mit Präventionsarbeiten zu erweitern. Nebst ihren Online-Aktivitäten, bringen sie nun den Schülern in ihren Klassenzimmern bei, wie sie sich in Chaträumen verhalten sollen und beim Surfen sicher bleiben können (Your Dictionary, 2014).

Mission

Die CyberAngels entwickelten sich erst mit der Zeit zu dem, was sie heute sind und haben mittlerweile über 6'000 freiwillige Mitarbeitende. Heute fokussieren sich die CyberAngels hauptsächlich auf die Prävention und Aufklärung im Bereich des Umgangs mit dem Internet, führen aber weiterhin noch Überwachungen im Netz durch. Die Webseite der CyberAngels bietet dutzende von Grundlegenden, einfach zu verstehende Artikel, die Informationen für Eltern enthalten, wie sie ihre Familien vor Gefahren im Internet schützen können (Internet Safety Project, 2014).

Die Organisation der CyberAngels kümmert sich letztendlich darum, Nutzer und Nutzerinnen, und vor allem Kinden, vor cyberkriminalistischem, unethischem Verhalten Dritter im Internet zu schützen.

Quellen

Weiterführende Literatur

  • IRC (2005): IRC.org - your true Internet Relay Chat source. Verfügbar unter: http://www.irc.org.

Weblinks

Verwandte Themen

Fakten zu „CyberAngels
BroaderInformationsethik +
DefinitionDie Organisation ist Teil der grösseren Al
Die Organisation ist Teil der grösseren Allianz Guardian Angels, welche 1975 entstanden ist. Während sich die Guardian Angels auf die Sicherheit der Kinder auf den Strassen New Yorks konzentrieren, befassen sich die CyberAngels mit der Sicherheit der Kinder im Internet
mit der Sicherheit der Kinder im Internet +
NarrowerCyberkrminalität +
RelatedComputerethik + und Cybermobbing +